„Dolce Vita“ Content Playbook

von Dan Heller

Ich mache jetzt seit 11 Jahren Content, habe weit über eine Million Worte geschrieben und noch mehr Augenpaare erreicht.

In der Zeit habe ich gelernt, dass man seine Ziele mit viel harter Arbeit erreichen kann oder sich auf die richtigen Prinzipien konzentriert und in weniger Zeit / Aufwand mehr erreicht.

Du kannst dir denken, um welchen der beiden Wege es in diesem Playbook geht.

Mit dem „Dolce Vita“-Ansatz Content zu erstellen, bedeutet Strategien und Ressourcen so zu optimieren, dass sie den maximalen Nutzen für das Marketingziel bringen, während gleichzeitig minimale Ressourcen oder Anstrengungen verwendet werden.

Oder als Bild veranschaulicht:

GMPsbFzXYAAnT8p

Du kannst Stunden in die Content-Erstellung stecken, dir endlos Ideen ausdenken, Templates nutzen und ewig an einem Satz feilen.

Doch wahrscheinlich hast du Besseres zu tun, als den halben Tag vor deinem Laptop zu sitzen und mit dem blinkendem Cursor zu kämpfen.

Der „Dolce Vita“-Ansatz ist dazu die Anti-These.

Wir machen uns das Leben leichter.

Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die uns unseren Zielen näher bringen.

Wir wollen keine Influencer werden, wir wollen unsere Zielgruppe erreichen, in zahlende Kunden verwandeln und Feierabend machen.

Und das ist tendenziell leichter, als du denkst, sobald du die Prinzipien hinter dem „Dolce Vita“ Ansatz verstanden hast:

Minimaler Aufwand, maximale Ergebnisse

Wenn ich an „Dolce Vita“ denke, habe ich ein konkretes Bild im Kopf:

Du wachst mit Sonnenstrahlen im Gesicht auf, startest entspannt in den Tag, arbeitest ein paar Stunden und ab Mittag genießt du das Leben.

In die Content-Welt übersetzt, bedeutet das:

Du setzt dich hin und folgst einem bewährten System, das dir erlaubt, in wenigen Minuten Beiträge zu schreiben, die deine Zielgruppe ansprechen.

Easy, ganz ohne „Was soll ich heute posten“-Kopfschmerzen

Keine wilden Trend-Strategien oder Taktiken, sondern Fokus auf die Basics, aber dafür richtig.

Guter Content wird gesammelt, nicht ausgedacht

Das, was du bereits erlebt und gelernt hast, ist die beste Quelle für „Dolce Vita“-Content, die es gibt.

Anders gesagt:

Die besten Beiträge sind bereits in dir, du musst dir nichts ausdenken. Sie müssen nur aus deinem Kopf auf das (digitale) Blatt gebracht werden.

Und sobald du verstanden hast, wie du das hinbekommst (es ist erstaunlich simpel), kann dich jemand nachts aufwecken, nach einer Beitragsidee fragen und du hast direkt was zu sagen.

Entspanntes Mentor-Mindset

Ein Mentor schickt dich in die richtige Richtung, er verrät dir nicht alles.


Erschaffe aus deiner „Genius“-Zone

Manche Coaches raten dir dazu, dich jeden Morgen vor der „echten“ Arbeit hinzusetzen und zu schreiben. 

Andere sagen dir, dass du einmal die Woche einen Blocker setzen solltest, um für die ganze Woche vorzuproduzieren.


Jeder Mensch ist anders. Deswegen geht es auch nicht darum, dich an ein strenges System zu halten, nachdem 



Das „Dolce Vita“ Content System hat ein paar Prinzipien:

Collecting, not Creating / Pareto, MinMaxing // Reusing

© 2024 contentmentor.de